49 Wörter und Sätze, die Sie als Führungskraft keinesfalls verwenden sollten

Veröffentlicht von Martina Miciecki am

Erinnern Sie sich an die verbalen Fettnäpfchen Ihres Vorgesetzten? Oder haben Sie sich in Ihrer Vergangenheit selbst zu Aussagen hinreissen lassen, die Ihnen später Leid getan haben? Kommunikation ist das A und O in der Führungsarbeit. Es sind nicht nur klare Ansagen wichtig, sondern es gilt auch unglückliche Formulierungen zu vermeiden, die Ihre Mitarbeitenden demotivieren oder sogar verletzen können.

Eine kleine Anekdote aus meinem Leben

Ich war Auszubildende und musste auf dem Gästeparkplatz des Hotels parken, weil der gesamte Parkplatz morgens um 5.30 Uhr noch voll war, als ich meine Frühschicht antrat. Was passierte um 7.30 Uhr, als mein Chef das Hotel betrat? Er zitierte mich zu sich und schimpfte mich aus, dass ich die Regeln missachtet und falsch geparkt hätte. Mitarbeitende mussten am weitesten weg vom Hotel parken, damit die Gäste ganz vorne Platz finden konnten.

Als ich mich zu erklären versuchte, dass um 5 Uhr noch alles voll war, entgegnete mein Chef wutentbrannt, dass er nun die freien Plätze zählen werde, und verschwand. Ca. 15 Minuten später kam er wieder und brummelte ein „es ist ja wirklich alles voll und es hätte sich damit erledigt“.

Autsch!

Ich war erleichtert, aber trotzdem enttäuscht, weil mir mein Chef ein Fehlverhalten unterstellt hatte.

Ich habe in meiner beruflichen Vergangenheit leider das eine oder andere über mich ergehen lassen müssen und wollte keinesfalls so werden wie meine schlechten Führungs-Vorbilder. Glücklicherweise hatte ich auch viele gute!

Was ich daraus gelernt habe? Nicht alles sofort bewerten, sondern zuerst beobachten. Dann Fragen stellen und nicht gleich mit Vorwürfen loslegen. 

Was können Sie sonst noch tun?

49 Wörter und Sätze, die Sie bitte niemals nie und keinesfalls verwenden sollten!

Holen Sie sich meine kostenlose Liste und vermeiden Sie verbale Fettnäpfchen: zur Liste

In welches Fettnäpfchen sind Ihr Chef oder Ihre Vorgesetzte schon getreten oder welche verbale Entgleisung ist Ihnen schon mal unterlaufen? Oder haben Sie noch mehr solcher Wörter und Sätze, die unter kommunikativer Entgleisung einzuordnen sind?

Schreiben Sie mir, ich erweitere die Liste laufend: info@mm-coach.me

Sie möchten regelmässig Impulse erhalten zu den Themen Leadership, Teamführung und Worklife?

Dann tragen Sie sich gerne in meinen Newsletter ein.

Die Autorin:
Martina Miciecki ist staatl. geprüfte Betriebswirtin, Betriebliche Mentorin FA und diplomierte Coach. Sie zeigt ambitionierten Nachwuchskadern und erfahrenen Führungspersönlichkeiten, wie sie motivierter und gelassener ihre Führungsrolle ausüben können. Sie lebt in Frauenfeld (Schweiz), liebt ihren Balkongarten mit Blumen und Gemüse und schwört auf Poweryoga für ihre geistige und körperliche Fitness.


Kategorien: LeadershipTeam

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.