Neues Team aufbauen: praktischer Leitfaden

Veröffentlicht von Martina Miciecki am

Dreamteam oder Albtraum? Es kommt nicht selten vor, dass Führungskräfte eine neues Team aufbauen. Sei es, dass ein Start-Up wächst, in einem bestehenden Unternehmen eine neue Abteilung geschaffen wird oder aufgrund Fluktuation oder Reorganisation ein Team neu zusammengestellt werden muss. Worauf Sie achten sollten, wenn Sie ein neues Team aufbauen, erfahren Sie hier.

Neues-Team-aufbauen

Ein neues Team aufbauen

Wenn Sie langfristig erfolgreich sein wollen, kommen Sie um ein gutes Team nicht herum. Nur, woher nehmen? Wenn Sie bereits ein Team haben, könnten Ihnen diese Artikel weiterhelfen, um z.B. Konflikte aufzudecken, die Motivation zu erhöhen und Wertschätzung zu zeigen.

Gute Teams fallen nicht von den Bäumen

Wenn Sie aber in der Situation sind, dass Sie bei Null anfangen und Ihr Team neu aufbauen müssen, gilt es zuerst, sich auf andere Dinge zu fokussieren, bevor Sie in das Teambuilding oder die Motivation Ihres Teams investieren. Wenn Sie wissen wollen, welche Dinge das sind und warum Sie diese unbedingt berücksichtigen sollten, lesen Sie gleich meinen Leitfaden:

1. Definieren Sie das Ziel

Wohin soll die Reise gehen? Sofern es nicht bereits definiert ist, ist es nun an Ihnen festzulegen, was der Sinn und Zweck Ihres Teams darstellt. Sie könnten sich folgende Fragen stellen:

  • Welche Ergebnisse werden von Ihnen und Ihrem Team erwartet?
  • Welche Aufgaben sind hierfür zu erledigen?
  • Welches fachliche Know-how eignet sich am ehesten dafür?
  • Welche Kompetenzen wären zudem hilfreich, um das Ziel zu erreichen?
  • Welchen Beitrag soll Ihr Team am Unternehmen leisten?

Anhand dieser Fragen sollten Sie klarer werden, welche Fachkenntnisse (hard skills) und welche Sozialkompetenz (soft skills) in Ihrem neuen Team benötigt werden.

2. Achten Sie auf Diversität – auch bei der Stellenausschreibung

Sie sind sich nun im Klaren, welche Kompetenzen in Ihrem Team vertreten sein sollten. Sie schreiben entsprechende Stellen aus und laden zum Vorstellungstermin ein. Beachten Sie hierbei bitte, dass sich der Stellenmarkt geändert hat. Die Generationen Y und Z lesen keine Stelleninserate in der Zeitung und senden Ihnen nur ungern Motivationsschreiben.

Gerade bei den jüngeren Generationen der Arbeitswelt müssen Sie neue Wege gehen, um diese zu erreichen und für Ihr Unternehmen zu interessieren. Werben Sie in den Sozialen Medien und ermöglichen Sie beispielsweise eine Kurzbewerbung mittels Klick und Direktversand auf LinkedIn. Oder verlinken Sie in den Sozialen Medien Ihre Webseite. Auf dieser hinterlegen Sie ein Online-Formular für eine Kontaktaufnahme. Sie rufen dann für ein erstes Kennenlernen an oder machen einen Zoom-Termin ab. Veranstalten Sie einen Tag der offenen Tür (live oder virtuell) und machen Sie im Anschluss ein Speed-Dating mit potenziellen Kandidat:innen für die Stelle.

Stellen Sie sich ein Team zusammen, deren Personen möglichst unterschiedliche Kompetenzen abdecken, die für Ihr Ziel notwendig sind. Es sollte eine gute Balance zwischen Gemeinsamkeiten und Einzigartigkeit sein. Die gute Mischung macht´s.

3. Wählen Sie die Besten

Machen Sie keine Kompromisse, wenn es darum geht Ihr neues Team zusammenzustellen. Entscheiden Sie sich für die Besten. Stellt sich in den ersten Wochen heraus, dass sich jemand als etwas Anderes entpuppt als erwartet, zögern Sie nicht, die Stelle nochmals zu besetzen. Negative oder unpopuläre Entscheidungen gehören zu den Aufgaben einer Führungskraft. Ein Quertreiber kann das ganze Team sprengen.

Geben Sie daher von Anfang an die Rollen, Aufgaben und Ziele im Team bekannt. Bleiben Sie im regelmässigen Austausch mit den einzelnen Teammitgliedern und geben Sie regelmässig Feedback. Sollte trotz mehrerer Gespräche nicht die gewünschte Entwicklung oder Verbesserung eintreten, trennen Sie sich von der oder dem Mitarbeitenden.

4. Organisieren Sie ein Onboarding

Sie haben die gewünschten Einzelpersonen für Ihr Team gefunden. Organisieren Sie nun ein Onboarding. Wie unter Punkt 3 bereits erwähnt, ist es wichtig, dass alle Teammitglieder wissen, was ihre jeweilige Aufgabe und Rolle, aber vor allem ihr gemeinsames Ziel ist.

Wenn Sie ein neues Team aufbauen und sich folglich alle fremd sind, können Sie den ersten Teil mit einem geselligen zweiten Teil verbinden. Hier können sich alle etwas beschnuppern, besser kennenlernen und erste Bande knüpfen. Hier finden Sie Informationen und Vorschläge für ein gelungenes Teambuilding.

5. Bauen Sie eine Teamkultur auf

Ist der Start geglückt und Sie haben Ihre Teammitglieder an Bord geholt, ist Ihr Job noch lange nicht vorbei. Jetzt geht die Arbeit erst richtig los. Jetzt sind zum einen Ihre Führungsqualitäten gefragt, zum anderen aber auch Ihre Aufmerksamkeit auf die Teamdynamik.

Quelle: Haufe.talent. Dimensionen von Teamkultur nach Paul Watzlawick (1969)

Teams, die eine hohe Sach- und Beziehungsebene aufweisen, sind nach dem Modell von Watzlawick am erfolgreichsten.

Mangelt es an Sachorientierung, ist zu prüfen, ob es mehr Informationen, Klärung der Rolle oder Zuordnen der Aufgaben benötigt. In einem Kuschelteam haben sich alle lieb, aber Sie werden nicht vorwärts kommen, weil konstruktiver Austausch und Kritik fehlt. Das harmonische Zusammensein steht im Kuschelteam vor der Zielerreichung.

Mangelt es an der Beziehungsorientierung (Zweckgemeinschaft), ist das Zwischenmenschliche unter die Lupe zu nehmen. Arbeiten die Personen aneinander vorbei? Gibt es Konflikte, die nicht ausgesprochen werden? Oder fehlt der Zusammenhalt? Wird eine Fehlerkultur gelebt und gute Leistungen anerkannt oder schaut jeder nur auf sich?

Mangelt es an beidem, haben Sie ein Underachiever-Team (underachiever engl. für Minderleister) zusammengestellt. Ist das der Fall, fangen Sie am Besten nochmals bei Punkt 1 an oder holen Sie sich externe Unterstützung von einem Coach oder einer Mentorin.

6. Ein neues Team aufbauen – und dann?

Gratuliere! Sie haben nun ein neues Team aufgebaut. Jetzt heisst es dran bleiben, als Vorbild vorangehen und sich regelmässig mit den einzelnen Teammitgliedern, aber auch mit dem ganzen Team austauschen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und freue mich über Rückmeldungen und Ergänzungen, wie Sie es geschafft haben ein neues Team aufzubauen.

Sie hätten gerne etwas Unterstützung? Dann wäre das vielleicht etwas für Sie:

Entdeckungsreise Führungskraft

Wissen Sie nicht so recht, welcher Führungsstil zu Ihnen passt? Sind Sie unsicher, ob Sie als Führungskraft überzeugen können? Wollen Sie Ihr Team für sich gewinnen und miteinander nicht gegeneinander arbeiten? Möchten Sie selbstsicher auftreten, klar kommunizieren und dabei ganz Sie selbst bleiben? Wollen Sie herausfinden, wie Sie souverän und gelassen führen können? Dann kommen Sie in meine Führungskräfte Akademie online und gehen Sie auf Entdeckungsreise – mit mir als Guide an Ihrer Seite.

Sie möchten regelmässig Impulse erhalten zu den Themen Leadership, Teamführung und Worklife?

Dann tragen Sie sich gerne in meinen Impulsletter ein.

Die Autorin:
Martina Miciecki ist staatl. geprüfte Betriebswirtin, Betriebliche Mentorin FA und diplomierte Coach. Sie zeigt ambitionierten Nachwuchskadern und erfahrenen Führungspersönlichkeiten, wie sie motivierter und gelassener ihre Führungsrolle ausüben können. Sie lebt in Frauenfeld (Schweiz), liebt ihren Balkongarten mit Blumen und Gemüse und schwört auf Poweryoga für ihre geistige und körperliche Fitness.


Kategorien: LeadershipTeam

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.