Online-Coaching

Ist Online-Coaching eine Ergänzung oder ein Ersatz zum klassischen 1:1 Präsenz-Coaching?

Online-Coaching hat den Vorteil, dass alle Beteiligten unabhängig von Distanz und Zeit sind. Die Kosten für den Fahrtweg und die Fahrtzeit entfallen. Zudem sind Online-Coachings umweltfreundlich und weitestgehend emissionsfrei. Es gibt verschiedene Arten des Online-Coachings, unter anderem virtuelles Coaching und Telefon-Coaching.

Wie findet ein virtuelles Coaching statt?

Wir vereinbaren einen Termin und „treffen“ uns in einem virtuellen Raum mittels Videokonferenz, z.B. Zoom.* Dies hat den Vorteil, dass sich beide Parteien beim Sprechen auch sehen können. In Zeiten der Globalisierung und Digitalisierung sind sich sehr viele Menschen gewöhnt mit ihren Kollegen, die auf der ganzen Welt oder im Homeoffice oder an irgendeinem freien Arbeitsplatz in der Firma verteilt sein können, virtuell zu kommunizieren mittels E-Mail, Chat oder firmeninterner Software. 

„Mit den Augen eines anderen sehen, mit den Ohren eines anderen hören, mit dem Herzen eines anderen fühlen“ Alfred Adler, Individualpsychologe

Der Coaching-Prozess gestaltet sich ähnlich wie bei meinem klassischen Präsenz-Coaching. Lediglich das Händeschütteln, Platz und Getränk anbieten fällt weg. Ich kann aber durchaus Fragen stellen, herausfinden, was mein Gegenüber bewegt, auf die Körpersprache und Mimik achten, ganz genau hinhören, welches Tempo, welche Worte und welche Stimmlage er oder sie wählt. Empathie ist auch virtuell möglich durch genaues Zuhören, Nachfragen, Mitfühlen und Verständnis. Begegnung auf Augenhöhe – auch virtuell.

Ist es meiner Klientin oder meinem Klienten unangenehm, sich vor der Kamera zu zeigen, ist das Telefon-Coaching eine Alternative. Der Fokus liegt dann ganz auf der Stimme und den gesprochenen Worten.

Was mache ich mit Visualisierungen am Flipchart oder Whiteboard?

Zielformulierung, Lösungswege zur Zielerreichung, Beispiele und Tools werden im klassischen 1:1 Setting auf Flipchart oder Whiteboard visualisiert. Da das Sichtfeld beim virtuellen Coaching auf die Kamerafunktion des elektronischen Mittels beschränkt ist, finde ich ein Flipchart nicht praktisch. Ein Blatt Papier in die Kamera zu halten ebenso wenig. Beim Telefon-Coaching fällt zudem die Kamerafunktion weg.

Es gibt inzwischen einfache technische Lösungen wie Online-Whiteboards, auf denen Coach und Klienten gleichzeitig zeichnen oder schreiben können. Somit kann ich das klassisch eingesetzte Flipchart oder Whiteboard im Coaching gut durch ein Online-Tool ersetzen. Der Vorteil ist, dass ich die Ergebnisse speichern und nach der Sitzung als Anhang nochmals an die Klienten zur Selbstreflektion oder für die Planung der nächsten Schritte versenden kann.

Ich sehe Online-Coaching als moderne Alternative zum klassischen Präsenz-Coaching. Es kann aus meiner Sicht als Ersatz oder als Ergänzung dienen und auch miteinander kombiniert werden. Gerade für Menschen, die viel unterwegs sind oder beruflich flexibel sein müssen, bietet sich ein virtuelles Coaching an, um zeitlich und örtlich unabhängig zu bleiben oder einen begonnenen Coaching-Prozess nicht unterbrechen zu müssen. 

Team-Coachings und Workshops sind ebenfalls online möglich, sogar mit virtueller Gruppenarbeit. Wie das geht, lesen Sie hier.

Sie haben Interesse an einem virtuellen Coaching oder Workshop? Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

*Sie benötigen einen PC, Laptop oder Tablet mit Kamera und Mikrofon oder Telefon. Ich leite Sie durch die entsprechenden Programme. Sie benötigen hierfür keine Vorkenntnisse und müssen kein Benutzerkonto eröffnen. Zoom ist ein US-Dienstleister und verpflichtet sich zur Einhaltung der Rahmenbedingungen des Schweizer-US Datenschutzschildes. Darüber hinaus gelten die Datenschutzrichtlinien von Zoom. Diese finden Sie hier.